Gelsenkirchen

Integration über Arbeit: Gewinner sind wir alle.

Es ist unsere Pflicht einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten, die uns Wohlstand bringt. Ebenso ist es für uns eine große Chance, junge und motivierte Fachkräfte auszubilden, die uns ihre Loyalität beweisen.

UNICBLUE fördert die Integration von Flüchtlingen aus Krisengebieten in die deutsche Gesellschaft über Arbeiten und Lernen. Im Sommer 2015 wurden drei junge Männer aus Eritrea und Guinea in eine duale Ausbildung zu Tischlern und Marketing-Kommunikation Kaufmann aufgenommen, welche jeweils drei Jahre dauert.

Zunächst haben die Geflüchteten mit Ihrer Unterschrift unter dem Ausbildungsvertrag eine Lebensperspektive erhalten, so sagen sie es selber. Alle drei sind hochmotiviert und wissbegierig bei der Sache. Für den Mitarbeiterstamm ist es ein starkes Zeichen, dass sich die Geschäftsführung persönlich um die jungen Männer kümmert. Neben der fachlichen Ausbildung, bietet UNICBLUE den jungen Männern Deutschunterricht und auch Gesellschaftskunde an.

UNICBLUE hat seinen Sitz in Gelsenkirchen, im Ruhrgebiet. Es gibt dort eine 150-jährige Geschichte der Integration von Migranten über Arbeit in der Stadtgesellschaft und UNICBLUE möchte und wird diese Tradition fortsetzen.

„Mein Name lautet Przechowski. Vor 120 Jahren ist meine Familie als fremde Wirtschaftsflüchtlinge aus dem tiefen Osten ins Ruhrgebiet gekommen. Heute beschäftigt unser Familienunternehmen über 70 feste Mitarbeiter. In wenigen Jahrzehnten wird ein Mensch mit syrischen Migrationshintergrund ähnliches sagen.“
Franz Przechowski Geschäftsführender Gesellschafter, UNICBLUE
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 142 Kb)