Dortmund

Ankommen – mit Unterstützung in Beruf und Gesellschaft

proLogistik hat im Januar 2016 das Integrationsprojekt „proLogistik ist bunt“ ins Leben gerufen. Es hat das Ziel, Flüchtlinge sowohl beruflich als auch sozial zu integrieren und nach Abschluss in eine Ausbildung zu entlassen.

proLogistik aus Dortmund, ein IT-Systemhaus für die Intralogistik, hat im Januar 2016 das Integrationsprojekt mit dem Namen „proLogistik ist bunt“ ins Leben gerufen. Das regionale Integrationsprojekt hat das Ziel, jährlich eine Gruppe von Flüchtlingen sowohl beruflich bei uns als auch sozial in Dortmund und Umgebung zu integrieren und nach Abschluss des Projektes in ein Berufsausbildungsverhältnis zu entlassen.

Die Säulen des Projektes bestehen aus einem Bildungs- und Integrationsprojekt. Im Rahmen einer siebenmonatigen Berufsausbildungsvorbereitungsmaßnahme wird sowohl eine individuelle Sprachförderung durch ausgebildete Deutschlehrer, als auch eine interkulturelle Gruppenförderung durch einen ausgebildeten Sozialarbeiter angeboten.

Diese Förderung beinhaltet neben der Sprachförderung auch Schulungen in der deutschen Kultur, im Rechts- und Gesundheitssystem sowie projektbezogene Schulungen durch Mitarbeiter. Des Weiteren wird ein einwöchiges Praktikum im gewünschten Ausbildungsbereich angeboten, um die angehenden Auszubildenden auf Ihren zukünftigen Beruf vorzubereiten. Nicht zuletzt wird durch die Teilnahme an unterschiedlichen Firmenveranstaltungen darauf geachtet, dass sich die Gruppe auch betrieblich etablieren und weiter vernetzen kann.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 konnten insgesamt zwei Flüchtlinge in eine Ausbildung entlassen werden. Das Projekt wurde 2016 mit dem Interkulturellen Wirtschaftspreis des Multikulturellen Forums e.V. ausgezeichnet und wird ab Januar 2017 wieder angeboten.

„Wir leben von Vielfalt und Offenheit in unserer Gesellschaft. Deswegen war und ist es für uns selbstverständlich, persönlich und als Unternehmen zu helfen. Es freut mich sehr, so einen Teil meiner gesellschaftlichen Verantwortung tragen zu dürfen.“
Heidi Kühnert Geschäftsführerin, proLogistik GmbH & Co. KG
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 736 Kb)