Bundesweit

Förderungen und Initiativen für eine erfolgreiche und langfristige Integration

Die Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft und in unseren Arbeitsmarkt ist eine der wichtigsten Herausforderungen der nächsten Jahre.

Mit gezielten Projekten unterstützt Munich Re (Gruppe) Flüchtlinge für eine möglichst reibungslose Integration und hilft bei der Berufsfindung. Gleichzeitig fördert das Unternehmen Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich bei Hilfsprojekten für die Neuankömmlinge engagieren.

Nach sorgfältiger Analyse aktueller Bedarfe und nachhaltiger Fördermöglichkeiten wurde die Förderung des Stifterverband-Sonderprogramms „Integration durch Bildung“ bei Munich Re im Juni 2016 beschlossen. Inzwischen konnten durch den Stifterverband bei seinen Mitgliedsunternehmen und Stiftungen rund 2,1 Mio Euro für diese Initiative eingeworben werden. Gemeinsam mit seinen Partnern aus Wirtschaft, Bildung, Politik und Zivilgesellschaft verfolgt der Stifterverband damit zwei sich ergänzende und in ihrer Wirkung verstärkende Lösungsansätze: Die individuelle Förderung von Flüchtlingen und den gleichzeitigen Aufbau von Strukturen, die dauerhaft die bestmögliche Integration von Migranten in unser Bildungssystem sicherstellen. Bei der Aktionslinie „Integration durch Spracherwerb“, für die sich Munich Re besonders einsetzt, steht folgendes Förderungsziel im Vordergrund: Da es für den Sprachunterricht für Flüchtlinge zu wenig qualifiziertes Lehrpersonal in Deutschland gibt, soll dieses Förderprogramm das Potenzial der derzeitigen Lehramtsstudierenden für den Sprachunterricht an Schulen noch besser ausbauen. Die Ausschreibung des mit 600.000 Euro budgetierten Programms ist für Q1 2017 geplant.

Gleichzeitig postet Munich Re regelmäßig ihre Stellenanzeigen auf der speziell für Flüchtlinge entwickelten Infoplattform www.careers4refugees.de im Rahmen des mehrsprachigen Flüchtlingsportals refugees.telekom.de. Die Website liefert einen wichtigen Beitrag zur Informationsvermittlung und Kontaktaufnahme für Flüchtlinge, die in Deutschland Arbeit suchen. Darüber hinaus ermöglichte das Unternehmen 2016 seinen Mitarbeitern im Rahmen des allgemeinen Corporate Volunteering-Programms an den Standorten Düsseldorf/Köln, Hamburg und München sich direkt bei ausgewählten Flüchtlings-Hilfsprojekten zu engagieren. Im Rahmen eines Seminars haben zudem erstmals Führungskräfte aus der Unternehmens-Gruppe mit Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern zusammengearbeitet. In gemeinsamen Workshops konnten beide Gruppen wichtiges Wissen zu Themen wie Diversity oder berufsbedingten Veränderungen in anderen Gesellschaften und Arbeitskontexten lernen.

Ersthilfeförderungen und Spenden z.B. an das Bayerische und Deutsche Rote Kreuz, die Caritas, den Horizont e.V. für unbegleitete Kinder und Jugendliche sowie die Unterstützung der Organisationen „Willkommen in München“ und „Stay!“ e.V. in Düsseldorf ergänzten im zurückliegenden Jahr das Engagement von Munich Re (Gruppe). Zusätzliche Einzel-Freistellungen und Unterstützungen für Munich Re Mitarbeiter förderten darüberhinaus das ehrenamtliche Engagement der Belegschaft.

„Die nachhaltige Integration der Flüchtlinge ist eine der herausforderndsten gesamtgesellschaftlichen Aufgaben in Deutschland. Munich Re will dazu auf verschiedene Weise beitragen. Integration durch gute Startbedingungen und effektiven Sprachunterricht wollen wir besonders fördern.“
Dr. Joachim Wenning Mitglied des Vorstands, Munich Re
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 596 KB)