Bundesweit

Förderungen und Initiativen für eine erfolgreiche und langfristige Integration

Kulturelle und religiöse Vielfalt hat in Deutschland eine lange Historie: Aus Zuwanderern und Flüchtlingen sind deutsche Staatsbürger geworden, verschiedene Kulturen und Religionen leben in direkter Nachbarschaft und sind für ihre Zukunft aufeinander angewiesen.

Die Globalisierung ist kein abstraktes Phänomen mehr, sie manifestiert sich konkret in vielen gesellschaftlichen Veränderungen. Auch Ereignisse, die sich in vermeintlich fernen Regionen der Welt abspielen, wirken sich direkt auf unseren Lebensalltag aus. Wohl kein anderes Phänomen der vergangenen Jahre hat diesen Zusammenhang so deutlich vor Augen geführt wie die aktuelle Flüchtlingsfrage. Es gilt nun, Entwürfe für eine nachhaltige gesellschaftliche Integration in die Praxis umzusetzen. Auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des wachsenden internationalen Standortwettbewerbs geht es darum, die nach Deutschland gekommenen und noch kommenden Menschen aktiv in das gesellschaftliche Leben einzubeziehen. Damit dies umsetzbar ist, muss in erster Linie die Politik mit Priorität diesen Prozess fördern. Die Wirtschaft kann ebenfalls einen essentiellen Beitrag leisten.

Neben vielen anderen deutschen Unternehmen hat sich deshalb auch Munich Re im Rahmen von „Wir zusammen – Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft“ zur Unterstützung dieses Integrationsprozesses verpflichtet. Nachdem 2015 primär vielfältige Ersthilfeförderungen und Spendenprojekte an den Unternehmensstandorten im Vordergrund standen, fokussiert Munich Re seit 2016 die Unterstützung von nachhaltigen Integrations- und Bildungsprojekten. Unsere Schwerpunkte liegen hier auf der Aktionslinie „Integration durch Spracherwerb“ innerhalb der Stifterverband-Programme „Integration durch Bildung“ sowie auf der Beteiligung an der Online-Jobplattform der Deutschen Telekom www.carreers4refugees.de.

Im Segment Ehrenamtsförderung und freiwilliges Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei Munich Re wurden 2016 und 2017 mehrere Social Days in Integrationseinrichtungen in der Region München durchgeführt. Mit unserer Mitgliedschaft in der Initiative „Wir zusammen“ wollen wir unsere Projekte national sichtbar machen und dadurch ein motivierendes Zeichen für Integration und einen verbesserten Bildungsstart für Flüchtlinge in Deutschland setzen. Munich Re kann im Rahmen der Initiative einen kleinen Teil zum Erfolg der Integrationsbemühungen leisten. Unser Dank gilt allen Beteiligten und allen Akteuren, die sich in ganz Deutschland im Rahmen der verschiedenen Projekte und Initiativen einbringen.

„Als weltweit agierender Konzern ist für Munich Re Internationalität und respektvolles Miteinander gelebter Alltag. Wir übernehmen daher selbstverständlich gesellschaftliche Verantwortung und unterstützen die soziale und berufliche Integration von Flüchtlingen im Rahmen der von uns geförderten Projekte.“
Dr. Doris Höpke Mitglied des Vorstands, Munich Re
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 84 KB)