Haldensleben

Bildung. Integration. Perspektive.

Vielfalt bringt Flexibilität und interkulturelle Kompetenz in ein Unternehmen. Geflüchteten eine Chance zu geben und deren Potenziale zu nutzen, ist die Idee des Projekts Bildung. Integration. Perspektive.

In Zusammenarbeit von Hermes Fulfilment und dem Europäischen Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft ermöglicht das Projekt BIP eine schnelle Arbeitsmarktintegration. Bereits seit April 2016 werden Flüchtlinge aus Eritrea auf eine Tätigkeit im Versand bei Hermes Fulfilment in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) vorbereitet. Zehn von ihnen sollen ab Oktober eingestellt werden. Vorher durchlaufen die Projektteilnehmer eine dreistufige Vorbereitungsphase. Zunächst fand eine Kompetenzermittlung mithilfe von Tests statt. Dann starteten die Bewerber einen Deutsch-Intensivkurs. In der dritten Phase durchlaufen sie eine zehnwöchige berufliche Weiterbildung mit konkretem Bezug zu den Tätigkeiten bei Hermes Fulfilment. Dabei absolvieren sie auch ein vierwöchiges Praktikum, bei dem Hermes-Mitarbeiter/innen als Paten fungieren und die Teilnehmer in der beruflichen und sozialen Integration unterstützen.

Update des Engagements:

Hermes Fulfilment engagiert sich im Versandzentrum Haldensleben weiter für Flüchtlinge. Ende April haben 16 Teilnehmer ihr Praktikum in der Kommissionierung beendet. Von diesen 16 haben acht Eritreer und ein Afghane Mitte Mai einen Arbeitsvertrag als gewerbliche Mitarbeiter unterschrieben. Sie werden in der Kommissionierung eingesetzt. Fünf weitere Teilnehmer sollen zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls für die Kommissionierung eingestellt werden, sobald die Formalitäten mit der Ausländerbehörde geklärt sind.

Die zweite Gruppe mit neun Praktikanten steht derweil schon in den Startlöchern. Das vierwöchige Praktikum wird Anfang Juni beginnen und in der Betriebsstätte Südhafen in Haldensleben stattfinden.

Mit der Beschäftigung von Flüchtlingen begonnen hatte Hermes Fulfilment 2016. Im September vergangenen Jahres erhielten alle neun der im Versand gestarteten Praktikanten einen Arbeitsvertrag. Sie sind nach wie vor bei Hermes Fulfilment tätig, zeigen sich sehr motiviert und nehmen aktuell berufsbegleitend an einem von Hermes Fulfilment gesponserten Sprachkurs teil, um sich besser in der deutschen Sprache verständigen zu können.

Die Mitarbeiter von Hermes Fulfilment sind begeistert von der Arbeitseinstellung ihrer neuen Kollegen und hoffen, dass das Projekt auch weiterhin so erfolgreich verläuft. Aktuell ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Halberstadt ein berufsbegleitender Integrationskurs in Planung.

„Die kulturelle Vielfalt ist seit Jahren nicht nur in Deutschland, sondern auch bei Hermes Fulfilment Realität: Unsere aus positiven Erfahrungen entstandene Überzeugung, dass Integration eine echte Chance für Wachstum und Fortschritt ist, haben wir als einen „Auftrag“ an uns selbst definiert, damit wir genau diese Chancen aktiv nutzen.“
Dr. Georg Rau Geschäftsführer Hermes Fulfilment GmbH
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 201 Kb)