Kiel

Digitaler Wegweiser für Flüchtlinge

Die „Moin Refugee App“ des Markenwerks soll Wegweiser und Ratgeber durch den Behörden-Dschungel in Kiel sein. Erste Fragen können somit beantwortet werden, Tipps und Orientierungshilfen werden gestellt. Zudem ist die App gratis für Android und iOS Smartphones unter www.moin-refugee.de erhältlich.

Wo ein langer Weg endet, beginnt gleich der nächste: Der Weg durch das deutsche Behördensystem. Der ist auch für uns Deutsche schon oft unübersichtlich. Ohne Kenntnisse der Sprache wird es aber gleich noch komplizierter.

Dafür hat das Markenwerk die Moin Refugee App entwickelt. Sie ist ein mehrsprachiger Wegweiser und Ratgeber, beantwortet die ersten Fragen, gibt Tipps und hilft bei der Orientierung in Kiel. Die App ist gratis erhältlich für Android und iOS Smartphones – www.moin-refugee.de

Unter den für die ersten Schritte in Deutschland wichtigen Stichpunkten sind alle Ämter und Anlaufstellen aufgelistet. Hier erhält man alle Informationen, erfährt, welche Anlaufstellen wofür und wann wichtig sind und was es hierbei zu beachten gibt.

Dabei sind alle Informationen auch jederzeit offline verfügbar. So sind auch die Karten in der Moin Refugee App immer abrufbar, unabhängig vom Zugriff auf mobile Daten, was gerade beim Zurechtfinden in der fremden Stadt eine wichtige Hilfe darstellt.

Zusammen mit Freiwilligen und Flüchtlingen arbeitet das Markenwerk an der Bereitstellung von Informationen und Ansprechpartnern für ganz Schleswig-Holstein. Das Team ist dafür auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen und sucht besonders im redaktionellen Bereich weitere Helfer und Übersetzer für weitere Sprachen.

„Die Erstaufnahme und Integration ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Wir nutzen unser Expertenwissen, um neu ankommende Flüchtlinge bei ihren ersten Schritten in Norddeutschland zu unterstützen. Insbesondere auf die aktive Einbindung von Flüchtlingen bei der Umsetzung unseres Projektes sind wir stolz und hoffen, damit auch andere Unternehmen zu einem aktiven Engagement zu bewegen.“
Birger Dethlefs-Borschtschow Geschäftsführer, Markenwerk
Unser Patenschaftsversprechen (PDF, 70 Kb)